Die Idee, die Nachwuchsfestivals in der Region miteinander zu vernetzen, hat sich durchgesetzt: Seit dem 30. Geburtstag des Wuppertaler Schülerrockfestivals gehen Musiker und Fans auf Reisen, treffen sich

in Solingen, Remscheid und neuerdings auch in Sprockhövel. Am 28. Januar wird dann die UNI-Halle das 2. Bergische und gleichzeitig das 31. Wuppertaler Schülerrockfestival präsentieren, zu dem sich

junge Bands aller Musikrichtungen bis Mitte November bewerben können. Im Trend liegen deutschsprachige Pop-/Rockbands. Talentierte und eigensinnige Singer/Songwriter. Auch die junge Rap-Szene hat sich stark entwickelt.

Für deren Auftritte soll es erstmalig eine eigene Area geben: Auf einer Extra-Bühne reichen sich die starken Wort-Akrobaten das Mikrophon untereinander weiter, das Publikum wählt seine Lieblinge, die dann einen 2. Auftritt

auf der großen Bühne der UNI-Halle im Hauptprogramm haben.

 

Bewerbungen online auf http://rockprojekt-wuppertal.com/schuler-rockfestival/bewerbung/ Infos: 0172 2637837