Leoniden über Wuppertal: Stars und Sternschnuppen glänzen beim 32. Schülerrockfestival im Januar…

Einmal im Jahr steht die UNI-Halle Wuppertal ganz im Zeichen der musikalischen Talentförderung: Das Rockprojekt präsentiert

auf 2 Bühnen junge und jüngste Talente, erfahrene ‚Local Heroes‘ und glänzende professionelle Headliner: Am 27. Januar

geben sich die Leoniden aus Kiel die Ehre, eine aufstrebende Band mit kontinuierlich wachsender Fangemeinde. Ihr Name bedeutet

‚Sternschnuppen‘, für Hobby-Astronomen ein vertrauter Begriff und für Fans genialer Live-Shows und höchster Musikalität ein

absolutes ‚Muss‘. Ihre Konzerte sind meist ausverkauft. In Wuppertal stehen sie in einer Reihe mit den 3 Jungs von ‚TIL‘, die

seit ihrem Abitur auf Schultour sind und gerade das 100. Konzert gegeben haben. Allein in Wuppertal und in den bergischen Partnerstädten

haben sie schon 10 Konzerte gegeben, auf ihrem Plattenvertrag mit Universal ist die Tinte noch nicht getrocknet. Die Sanitäter müssen beim Schülerrockfestival mit ohnmächtigen Teenagern rechnen. ‚Memoria‘ aus Köln sind eine U20-Reggae-Family, die für entspannte Unterhaltung sorgt und zum Mitsingen animiert. ‚Dickes Gebäude‘ aus Remscheid sind bekannt für eine atemberaubende Live-Show mit Konfettiregen und tanzenden Sumoringern.

 

Neben den professionellen Highlights stehen talentierte Nachwuchsbands im Mittelpunkt, junge Bands aus dem Bergischen Land. Viele ganz junge Teilnehmer gehören zum Schülerrockfestival, z.B. die 10jährige Saralynn aus Wuppertal und die 15jährige Jeyleek aus Solingen.

Durch die Vernetzung mit dem überregionalen Contest ‚Toys2Masters‘ sind auch Gäste aus dem Rheinland im Programm: ‚Spiegelbild‘

und ‚Attic‘. Auf der Foyer-Bühne gibt es zweieinhalb Stunden Rap (ab 18 Uhr) und bereits ab 16 Uhr ein Programm für Kids & Teens, die bis einschließlich 12 Jahren kein Ticket benötigen, wenn sie in Begleitung Erwachsener kommen. Hier ist eine Reservierung  erforderlich: Telefon 0202 307183 und info@rockprojekt-wuppertal.com

 

Der Kartenvorverkauf hat begonnen! Karten gibt es für 12,- € bei den Bands, bei den bekannten Vorverkaufsstellen und online über www.wuppertal-live.de

An der Abendkasse kosten die Tickets 15,- €

Am 27. Januar verkehren ab 15:00 Uhr WSW-Busse vom Hauptbahnhof zur UNI-Halle und abends zurück. Infos: 01722637837.

2. Bergische Schüler-Rockfestival in der UNI-Halle am 28. Januar 2017

Ein Festival für die ganze Familie!

 

Zum 2. Mal findet das Bergische Schülerrockfestival statt – es hat sich entwickelt durch die Vernetzung des Solinger, Remscheider und Wuppertaler Bandfestivals, andere Gemeinden und Musikprojekte schlossen sich an. Viele Musikfans aus der Bergischen Region werden erwartet, wenn  am 28. Januar wieder talentierte Kids und Teens auf der großen Bühne der UNI-Halle zu erleben sind. Das Lampenfieber steigt, je näher dieses Event kommt. Und im Publikum werden die Freunde, Klassenkameraden, Geschwister, Eltern und Großeltern den mutigen Nachwuchsstars einen begeisterten Empfang bereiten: THE KEY, WILD KIDS, AYMEN, ALIYAH, APEX, LUKA DRUMMER sind die jüngsten Musiker im Programm, moderiert von LISA VICTORIA und gefolgt von jungen Schülerbands der Mittel- und Oberstufe wie L.M.N.TRIX, ALINA PAGANFAIRY, MOONGOD, 180 GRAD, THE CUBE, PARANOTIC, THE LIFTERS, THE BOOM, JULIKA ELIZABETH, ACOUSTIC ARTS, SLEEPLESS NIGHTS.  Auch auf der erstmals im Foyer aufgebauten RAP-Bühne sind ab 17:00 Uhr viele junge Talente zu erleben wie z.B. CYRILL, ANIOL, MAYBE&TK, JIGO, LUKE, YNH, AMALEMIFAM, LES JASON, MEMO 42, AMO G, PANDA, DANTE. Und im Laufe des Festivals werden die auftretenden Bands dann immer professioneller, die Schülerbands reichen die Mikrophone weiter an routinierte und professionelle Bands. Auf der Hauptbühne gibt es dann z.B. NO SIGNAL, SPURWEXEL, TIGERSONACID, DIVIDING DISASTERS, VINKU, FLYING PAIN, VOIDEMOLITION, RAGING OWL, SLEEPLESS NIGHTS… Gleichzeitig rappen auf Bühne 2 Szenegrößen wie MEELMANN, HERR MÜLLER, MOOON. Das Festivalprogramm ist sehr lebendig, voller Gegensätze, die schönen Stimmen der jungen Singer/Songwriter stehen im Kontrast zu den nicht weniger schönen aber eben sehr viel lauteren Stimmen der Hardrocker! In der Halle sind beide Tribünen ausgefahren, so entsteht eine Arena und die Besucher können mal eben ins Foyer gehen und dort die Rapper bejubeln, an einem Musical.ly-Workshop teilnehmen, Siebdruck-Tattoos machen (die eine Woche halten), die jungen Mode-Designerinnen von Johnny Anaconda treffen und deren Kollektion anschauen, CDs der Bands signieren lassen, es gibt außerdem Infostände der Suchtvorbeugung und des Stadtjugendrats.

 

Schülerrock 2017 ist ein Multimedia-Spektakel, an der Rap-Bühne können die Besucher per Handy ihren Favoriten wählen, der dann von Moderator ALEXI PARIDIS auf die Hauptbühne begleitet wird.Ein Social-Media-Team zeigt auf Snapchat und Instagram während des Festivals tolle Schnappschüsse. Das Hauptprogramm wird mit 9 Kameras gefilmt, auf dem riesigen Monitor werden bewegte Bilder aus der Halle und von der Bühne eingeblendet. Ab 20 Uhr moderieren dann CARSTEN KULAWIK und KIRSTEN MIRGEL den professionellen Teil der Schülerrockfestivals, inklusive der spannenden Preisverleihung. I AM JERRY mit ihrem deutschen Pop-Rock sind Headliner, vor ihnen treten die beliebten Elektrorocker von DICKES GEBÄUDE auf, deren Kennzeichen die ausgelassenen Aktionen mit dem Publikum sind, Konfettiregen inklusive. TALGOLD verzaubern die Besucher mit ihren schönen Pop-Balladen. 21 GRAMM stehen nach großen Auslandstourneen endlich wieder auf ihrer Start-Bühne- zuletzt standen 21 GRAMM  in Montreux auf der Miles-Davis-Bühne im Auditorium Stravinsky, einer weltbekannten Konzerthalle. Germany at its Best! Das Schülerrockfestival 2017 präsentiert professionelle Newcomer aus dem Bergischen Land und ganz Nordrhein-Westfalen: TIL sind seit ihrem Abitur auf großer Schultour und aktuell auch im Bergischen Land in Schulen zu Gast, sie fielen als Gewinner des Wettbewerbs ‚TOYS2MASTERS‘ bundesweit auf. ACOUSTIC ARTS haben mit ihrem Lied für die Angehörigen der Opfer der German Wings Katastrophe einen Balanceakt geschafft und erfuhren ehrliche Zustimmung und Dank. Auch aus Haltern am See werden viele Jugendliche deshalb anreisen. THE CUBE haben im vergangenen Jahr alle bergischen Nachwuchsfestivals gewonnen. BLUE HOUSE werden heiß erwartet, denn die Band steht im Finale des SPH-Bandcontest und will in Wuppertal die Generalprobe feiern. UNPLANBAR und NO SIGNAL versprechen musikalische Vulkanausbrüche, TIDES AWAKING sind als große Talente im Hardrock-Bereich auf dem besten Weg nach Wacken, SOECKERS werden als Vorgruppe von AnnenMeyKantereit hoch gehandelt, THE BUGGS werden sogar von den Toten Hosen unterstützt.

 

Kinder bis zu 12 Jahren können in Begleitung Erwachsener kostenlos das Festival besuchen! Die Karten für 12,- € gibt es bei www.remscheid-live.de, an der Abendkasse kosten sie 15,- €. Einlass in die UNI-Halle ist um 15:30 Uhr, das Konzert beginnt um 16:00 Uhr, die RAP-SHOW startet um 17:00 Uhr auf Bühne 2. Das Finale beginnt dann um 20:00 Uhr mit Bands und Rappern sowie der Preisverleihung und den Headlinern. Veranstaltungsende ist gegen 23:00 Uhr. Sonder-Busse fahren ab 14:40 Uhr von der Haltestelle 3 am Wuppertaler Hauptbahnhof/Ohligsmühle direkt zur UNI-Halle und bringen die Fans abends wieder zurück ins Tal.

Infos: www.rockprojekt-wuppertal.com, 01722637837

Die jungen Rapper bekommen eine eigene Bühne!

Beim 31. Wuppertaler und 2. Bergischen Schülerrockfestival am 28. Januar in der UNI-Halle gibt es erstmals 2 Bühnen. Neben der ‚Main Stage‘ in der Halle, auf der Bands und Singer/Songwriter auftreten, wird eine 2. Bühne im Foyer aufgebaut. Diese präsentiert ausschließlich junge Rapper aus Wuppertal und dem Bergischen Land. 3 Stunden lang reichen sich motivierte Newcomer das Mikrophon weiter, moderiert von Alexi Paridis, dessen Castingshow ‚Hidden Talents‘ bereits in mehreren Städten erfolgreich ist. Alexi gilt als der jüngste Organisator/Moderator in diesem Bereich und hat gerade in Griechenland bei ‚The Voice of Greece‘ selbst sein stimmliches Können unter Beweis gestellt. Dass er in der UNI-Halle die Rap-Area betreut, erscheint logisch, u.a. ist Hidden-Talent-Sieger JIGO am Start. In der jungen RAP-Szene bestehen enge Kontakte,

die Künstler gestalten spontan gemeinsame Tracks, basteln an Beats und erfinden ständig neue Texte. Starke Motivation ging 2016 von einem Workshop der Wuppertaler Drogenberatung aus, der von Rapper MOOON betreut wurde. Es ergaben sich engagierte Songs, und auch eine Reihe von Live-Konzerten bewiesen das Talent und die Begeisterungsfähigkeit der Künstler. Nun wird diese Energie auch beim  Schülerrockfestival zu spüren sein: ANIOL, CYRILL, MAYBE & TK, AMO G, MEMO 42, LES JASON, DANTE, LUKE, YNH stehen jeweils für ihre eigene Form der Lyrics und Beats. Bevor dann die ‚local heroes‘ MEELMANN, HERR MÜLLER und MOOON die Rap-Bühne zum Vibrieren bringen, sind zusätzlich junge Künstler aus Remscheid zu erleben: PANDA und die Formation AMALEMIFAM. Die  bergischen Festivals kooperieren seit einigen Jahren. die Organisatoren tauschen sich aus, die jungen Musiker erfahren die Kraft einer regionalen Musikszene. Logisch ist es daher, dass auch ein Kollabo-Track vorbereitet wird, bei welchem mehrere Rapper gemeinsam auftreten. Die Besucher erhalten die Möglichkeit, mit dem Handy abzustimmen, welchen Rapper sie favorisieren. Der Sieger wird per Computer ermittelt, das Ergebnis wird Alexi Paridis dann auf der Bühne bekannt geben. Und Alexi begleitet den Sieger gegen 20:30 zur Hauptbühne der UNI-Halle, wo sich dann die Rap- und Rockfans vermischen und den RAP-Sieger des Festivals feiern werden. Dort läuft dann auch der Kollabo-Track noch einmal vor spektakulärer Kulisse. Beide Tribünen sind in der UNI-Halle herausgefahren, es entsteht eine schöne Musik-Arena.

 

Das Programm auf der RAP-Bühne beginnt um 17:00 Uhr, während auf der Hauptbühne bereits ab 16:00 UHR die jüngeren Bands rocken. Einlass ist ab 15:30 Uhr. E-Busse bringen die Besucher ab 15:00 von der Bushaltestelle Ohligsmühle/Hauptbahnhof direkt zur UNI-Halle und abends wieder zurück ins Tal. Karten für 10 Stunden Live-Musik auf 2 Bühnen gibt es für 12.- Euro bei den bekannten Vorverkaufsstellen, bei den Bands und bei www.wuppertal-live.de – an der Abendkasse kosten sie 15,- Euro.

 

Info-Hotline: 01722637837. www.rockprojekt-wuppertal.com

 

Bergische Bands gesucht! Schülerrock regional – mehr Masse, mehr Klasse!

Die Idee, die Nachwuchsfestivals in der Region miteinander zu vernetzen, hat sich durchgesetzt: Seit dem 30. Geburtstag des Wuppertaler Schülerrockfestivals gehen Musiker und Fans auf Reisen, treffen sich

in Solingen, Remscheid und neuerdings auch in Sprockhövel. Am 28. Januar wird dann die UNI-Halle das 2. Bergische und gleichzeitig das 31. Wuppertaler Schülerrockfestival präsentieren, zu dem sich

junge Bands aller Musikrichtungen bis Mitte November bewerben können. Im Trend liegen deutschsprachige Pop-/Rockbands. Talentierte und eigensinnige Singer/Songwriter. Auch die junge Rap-Szene hat sich stark entwickelt.

Für deren Auftritte soll es erstmalig eine eigene Area geben: Auf einer Extra-Bühne reichen sich die starken Wort-Akrobaten das Mikrophon untereinander weiter, das Publikum wählt seine Lieblinge, die dann einen 2. Auftritt

auf der großen Bühne der UNI-Halle im Hauptprogramm haben.

 

Bewerbungen online auf http://rockprojekt-wuppertal.com/schuler-rockfestival/bewerbung/ Infos: 0172 2637837

Das Rockprojekt jetzt auf Elberfelder Cocktail vertreten

Das Rockprojekt Wuppertal ist jetzt mit ein paar Jungen Talenten auf dem Elberfelder Cocktail am 31. Juli 2016 vertreten.

Wuppertal-Elberfeld mit jungen Bands vom Schüler-Rockfestival

13:00 – 13:45

VILLA ROCK: Kalle Waldinger unterstützt in der Villa Rock viele Schülerbands – und manchmal singen auch Kinder,  Eltern und Großeltern gemeinsam im Mehrgenerationenchor…

THE CUCKOO: Junge und talentierte Band aus Solingen, erfolgreich bei Festivals und Sieger auch bei ‚Emergenza‘ Rheinland…Mit Lina Holzrichter als Sängerin und Bluesgitarrist Joshua Castner…

14:14 – 15:00

LEANDER REINSHAGEN: Talentierter Rockpoet und Songwriter aus Remscheid, in der regionalen Szene sehr beliebt und bei Leander treffen die richtigen Worte auf die passende Melodie

THE CUBE: Junge Band, die im Bergischen Land alle Nachwuchswettbewerbe gewonnen hat. Sänger Daniele Puccia ist ein Multitalent, singt deutsch, englisch, italienisch und spielt auch Schlagzeug.

Ablauf 30. Schüler-Rockfestival

16:00 SELFIE
16:08 CRAZY ROCK
16:14 1HERZ&1SEELE
16:21 MOONGOD
16:28 ANARCHY ON THE MOON
16:35 BERNIES CHILD
16:43 PUNCHES
16:52 MASSIVE LÄRMBELÄSTIGUNG
17:01 MYSTIQUE
17:10 THE TRADE
17:19 WILD KIDS
17:28 FABIAN ANDRICEVIC
17:36 L.M.N.Trix
17:45 THE LIFTERS
17:54 KING EDDY
18:01 VOIDEMOLITION
18:11 THE CUBE
18:20 WOLKENBRUCH
18:28 THE BOOM
18:38 CLUMSY FELLOW
18:48 M&M’s
18:54 ZEITGEIST
19:04 ACOUSTIC ARTS
19:16 FROGCODILE
19:27 SIMPLEX
19:38 21 GRAMM
19:58 LUKA THE DRUMMER
20:04 NEW HOPE
20:14 PREISVERLEIHUNG
20:19 CHIMA
20:44 MOOON
20:55 DICKES GEBÄUDE
21:15 CERISE.FOUR
21:25 DANTE
21:30 LEON MUCKE
21:35 MENTE
21:45 SPURWEXEL
21:55 TIDES AWAKING
22:05 ITCHY POOPZKID

30 Jahre Wuppertaler Schülerrockfestival

Erstmals fusionieren die bergischen Bandfestivals …

In drei Jahrzehnten engagierter Nachwuchsförderung sind viele wertvolle Kontakte entstanden, die das Rockprojekt Wuppertal nun beim ersten Bergischen Schülerrockfestival nutzen will.
Remscheider und Solinger Bands haben immer schon in der UNI-Halle gerockt, doch inzwischen sind die jeweils auf kommunaler Ebene stattfindenden Veranstaltungen gut vernetzt und werden koordiniert. Neue und interessante Künstler werden dabei für einen Auftritt in der UNI-Halle ‚entdeckt‘, junge Bands aus dem Bergischen freunden sich untereinander an, proben gemeinsam und organisieren Veranstaltungen in eigener Regie. Der ‚kleine Grenzverkehr‘ macht Spaß, die jungen Talente schnuppern andere Luft und entdecken neue Auftrittsmöglichkeiten. In der Wichlinghausener ‚Villa Rock‘ proben regelmäßig Schülerbands, die mit dem Schokoticket anreisen und froh sind, dass sie abends und an den Wochen- enden kostenfrei proben können. Kein Hobby ist derart mühselig, als Band braucht man eine Grundausstattung an Verstärkern und Gitarren, Keyboards, Trommeln und eine Gesangsanlage.
In vielen Schulen gibt es zwar Möglichkeiten, doch da ist meist mit dem Klingeln Schluss und ohne Aufsicht geht gar nichts.

Am 23. Januar 2016 zeigt das Bergisches Netzwerk erstmalig, wie es funktioniert und welche Dynamik es entwickeln kann. Neben ganz jungen Musikern (LUKA THE DRUMMER haut mit 11 Jahren wir ein ganz Großer auf sein Drumset!) sind viele Kinder- und Teenybands am Start, von SELFIE aus Lüttringhausen bis L.M.N.TRIX aus Barmen, von den WILD KIDS aus Velbert bis zu MASSIVE LÄRMBELÄSTIGUNG aus Reichshof im grünen bergischen Hinterland. Girls-Power pur gibt es von MYSTIQUE, den M&M‘s und CERISE.FOUR, melodischen Pop von THE TRADE und THE CUBE. THE BOOM aus Elberfeld rocken eckig und politisch, die LIFTERS aus Solingen elegant und harmonisch. Singer Songwriter geben sich ein Stelldichein – neben FABIAN ANDRICEVIC und WOLKENBRUCH greift LEON MUCKE in die Saiten, UNTIL RED aus Sprockhövel neigen zum Indie-Rock, SIMPLEX aus Düsseldorf/Solingen sind Metaller, genauso wie VOIDEMOLITION aus Remscheid sowie ANARCHY ON THE MOON aus Barmen. Erstmals nach vielen Jahren sind wieder Rapper im Programm: MOOON und DANTE. NEW HOPE aus Barmen präsentieren eine Street-Dance-Choreografie, 1HERZ&1SEELE und MOONGOD feinsten Rock und der Mehrgenerationenchor FAMILIE DELLBUSCH unterstützt einen gerade von den Remscheidern ACOUSTIC ARTS auf CD erscheinenden Song über die Not tausender Kinder auf der Flucht. Harter Rock erwartet die Besucher bei TIDES AWAKING und in der deutschsprachigen Variante bei ZEITGEIST.

30 Jahre Schülerrock – das bedeutet rückblickend über 4.000 junge Musiker auf der Bühne, 5.000 ehrenamtliche Helfer und 90.000 Festival-Besucher! Und immer wieder fanden junge Bands nicht nur den richtigen Takt, sondern auch einen eigenen Weg in die Musikwelt, der über das Hobby-Musizieren weit hinausgeht: 21 GRAMM stehen im Januar als ‚Headliner‘ im Programm und reisen von der UNI-Halle direkt weiter nach Frankreich, wo sie in 10 Städten auftreten werden. DICKES GEBÄUDE sind inzwischen bei vielen Festivals unterwegs und haben vor dem großen Sprung in die Musikwelt in der UNI-Halle Anlauf genommen. Dasselbe gilt auch für SPURWEXEL und FROGCODILE, Weggefährten des Schülerrockfestivals seit 10 Jahren und in immer neuen musikalischen Formen überzeugend. Und wo sind die Musiker der ersten Stunde Richtig: Am 23. Januar sind MENTE als Headliner auf der Bühne, Keyboarder Marc Heidermann war vor 30 Jahren Mitglied der bekannten Kinderband ‚Pünktchen Pünktchen‘, Thomas Passon, Sandro Pace und Sascha Figge spielten bei ‚Fuoristrada‘ und wurden u.a. in Kuba und Argentinien gefeiert.

Zum Jubiläum des Wuppertaler Schüler-Rockfestivals reisen auch ITCHY POOZKID an, eine aktuell sehr gefragte Punkband, die eine große Fangemeinde hat und kürzlich in den deutschen Album-Charts weit oben rangierte.
Auch CHIMA, der aus Nigeria stammende deutsche Pop-Poet wird in der UNI-Halle seine schönsten Songs präsentieren.

Ein Festival, welches für die ganze Familie spannend ist und viele glänzende Auftritte verspricht. Kinder bis zu 10 Jahren zahlen keinen Eintritt. Die Karten kosten 15,- € und sind im Vorverkauf für 12,- € erhältlich bei der Ticket-Zentrale Elberfeld, Landsiedel-Becker in Barmen auf der Höhne, in Vohwinkel in der Buchhandlung Jürgensen, in Ronsdorf bei der Bücherstube und in Cronenberg bei Brillen Büchner. Im Netz unter www.wuppertal-live.de. Das Festival beginnt um 16:00 Uhr mit den Newcomerbands, die Jubiläums-Show startet gegen 19:00 Uhr. Einlass ist ab 15:30 Uhr. Veranstaltungsende gegen 23:00 Uhr.

Info-Hotline: 0202 307183. www.rockprojekt-wuppertal.com

E-Busse der Stadtwerke fahren am 23. Januar von der Ohligsmühle ab 15:00 Uhr zur UNI-Halle und abends wieder zurück.

Die jungen Bands rocken jetzt ‚bergisch‘…

Am 23. Januar 2016 feiert das Wuppertaler Schülerrockfestival seinen 30. Geburtstag.
Dieses Jubiläum wird gleichzeitig das ‚1. Bergisches‘ Schülerrockfestival sein. Im vergangenen Jahr haben die Organisatoren der lokalen Festivals in Solingen und Remscheid bereits mit den Wuppertalern kooperiert und sich intensiv ausgetauscht. Nun wird gemeinsam gerockt! Bands aller Genres können sich bin zum 1. November bewerben. Ob Remscheid, ob Solingen, ob Wuppertal oder eine andere Gemeinde im Bergischen Land – egal wo Euer Probenraum oder Eure Schule sich befindet, meldet Euch! Ihr solltet überwiegend Schüler sein, auch mit 10 Jahren rocken viele Kids bereits in einer Band… Gefragt sind Kreativität, Originalität und Spaß an der Musik.
Der Bewerbungsbogen ist online unter www.rockprojekt-wuppertal.com zu finden.
Hotline: 0202 307183.

(Foto: Die Newcomerband FAB 4 RELOADED hat in der UNI-Halle im Januar einen Studiopreis gewonnen!)

‚Startbahn Ost‘ – in Wuppertals Osten bewegt sich die junge Rockszene…

Wichlinghausen entwickelt sich zu einem Stadtteil, der in der jungen Musikszene des Bergischen Landes eine immer größere Rolle spielt, weil er Kindern und Jugendlichen neue Möglichkeiten bietet, auch hier als Band gefördert zu werden. Eine Vernetzung mit den Zentren der jungen Pop-/Rockszene setzt ein. Am 20. Juni findet erstmalig ein Open Air Konzert auf dem alten Schulhof an der Feldstraße statt.
Partner ist die Förderschule Lentzestraße, die Schülerfirmen betreibt und beim Open Air Festival das Catering übernimmt. Das Konzert beginnt nachmittags um 15 Uhr und geht bis 22 Uhr. Die Anbindung an die Nordbahntrasse ist günstig. Mit dabei ist die ‚Familie Dellbusch‘, der Wichlinghauser Mehrgenerationenchor: Kleinkinder, Teenager, Eltern und Großeltern singen und musizieren gemeinsam –die bunte Truppe hat kürzlich beim großen ‚Wichlinghauser Waschtag‘ dem Stadtteil musikalisch ein kleines Denkmal gesetzt mit ihrem volkstümlichen Rocklied über
die gute alte Zeit…

Im Programm sind Schülerbands wie ‚The Boom‘ (politisch engagierte Deutschrocker), ‚Mystique‘ (eine sehr talentierte Mädchenband), ‚Acoustic Arts‘ (Sieger beim Remscheid-Solinger Newcomer-Wettbewerb 2015), ‚FAB 4 reloaded‘ (Beatles mit neuen Akzenten). ‚Daniele Puccia‘ ist ein ganz junger Sänger mit Liedern in deutscher, englischer und italienischer Sprache. ‚Exile on Mainstream‘ haben nach ihrem Abitur Erfahrungen im Ausland gewonnen und werfen sich jetzt mit neuer Energie in die Rockszene ihrer Stadt – sie spielen Blues-Rock. ‚Spurwexel‘ haben sich bereits in NRW einen Namen gemacht, u.a. mit Radioplay bei WDR2. ‚Echolot‘ ist ein Trio mit folk-rockigen Klängen und harmonischem Gesang. ‚Stefan Grasekamp‘ ist Songwriter mit eigenen Kompositionen, die einfühlsam und beherzt den Zuhörer erreichen. ‚Matter of Time‘ aus Solingen bilden musikalisch eine Fusion aus Rock, Pop und Rap. ‚Dickes Gebäude‘ sind eine der angesagten Bands in der Region – sie bieten eine unterhaltsame Show und Elektro-Rock. ‚21 Gramm‘ sind inzwischen kein Geheimtipp mehr – sie werden verstärkt aus dem Ausland angefragt und haben sich mit Keyboarder Florian Franke professionelle Ziele gesetzt.
‚Mente‘ krönen den abwechslungsreichen Konzerttag mit ihrem genre-übergreifenden professionellen Deutsch-Rock. Sie sind aus international bekannten Wuppertaler Bands hervorgegangen (Pastell, Pilos Puntos, Fuoristrada‘) und verschmelzen neue Klänge mit interessanten Sprachbildern.

Es empfiehlt sich die Anreise ohne PKW, die Nordbahntrasse ist nah (Zugang Askanierstraße), viele Busse fahren zum Wichlinghauser Markt, der nah am Festivalgelände liegt. 15:00 – 22:00 Uhr, Eintritt frei! Das Konzert wird unterstützt durch Mittel des Verfügungsfonds ‚Soziale Stadt‘.

Best Of Schüler-Rockfestival 1

Das jüngste deutsche Schüler-Rockfestival wird 30! Klingt auf den ersten Blick unlogisch, ist es aber nicht: Jedes Jahr stehen neue Talente auf der Bühne, viele sind erst 10. Und jedes Jahr werden die kleinen Musiker größer. Deshalb feiern wir unseren runden Geburtstag mit einer Reihe von Konzerten, welche die Schülerbands von damals mit den Senkrechtstartern von heute gemeinsam präsentieren: Am 13. März 2015 im Barmer Bahnhof spielen MENTE, (das sind Musiker von FUORISTRADA, PILOS PUNTOS & PASTELL), die neuen Hoffnungsträger 21 GRAMM und die ganz neuen Talente UNTIL RED, THE BOOM und DANIELE PUCCIA.

MENTE – eine Band der ersten Stunde. Das Wuppertaler Schülerrockfestival verdankt seinen damaligen Kinderbands seine internationale Beachtung: PÜNKTCHEN PÜNKTCHEN, PASTELL, FUORISTRADA rockten jahrelang in ganz Europa, Süd- und Mittelamerika, Afika, Asien. Ihre Lieder sind weltweit in den Deutsch-Lehrbüchern abgedruckt, nun rocken sie gemeinsam in der Formation ‚MENTE‘ – sie sind die Headliner beim ersten ‚Best of Schülerrock‘ im Barmer Bahnhof am 13. März.