Beim 5. Remscheider Schülerband-Festival treten auf:

 

SOLARBEAR

Zwischen Metal und Alternative ist für Solarbear keine vage Beschreibung ihrer Musik sondern genau das, was sie machen. Die perfekte Mischung von “auf die Fresse” und schicker Indie Alternative Musik ist für die Kölner Band oberstes Ziel. In fünfköpfiger Besetzung zaubern sie rohe Songs aufs Parkett und verlieren dabei nie ihr Taktgefühl. Die 2018 gegründete Gruppe bestehend aus Gesang (Chris), Lead-Gitarre (Marcel), Gitarre (Julius), Bass(Tim), Schlagzeug (Kilian) bringt dabei mit jedem neuen Song melodische Bassparts mit harter Gitarrenmusik zusammen. Gemeinsam mit Reinhau-Rhytmen von Schlagzeuger Kilian bildet das alles die perfekte Grundlage für den rohen aber melodischen Leadgesang von Sänger Chris. Frei nach ”die Mischung macht’s” ergibt sich so ein stimmiges Gesamtbild, das die Fünf jetzt auch auf die Bühne bringen wollen.

 

 

APEX – eine Schülerrockband  aus Remscheid-Lennep.

Wir sind zwischen 15 und 17 Jahre alt. Kennengelernt haben wir uns im Rotationstheater, wo wir auch regelmäßig proben. Hier hatten wir bereits einige Auftritte u. a. auch auf der Lenneper Altstadtbühne, in der Welle, auf dem Rathausplatz Remscheid, beim Newcommer Bandfestival im Kultshock und beim Schülerrockfestival in der Unihalle Wuppertal. Wir spielen Rock-Coversongs mit Einschlägen aus dem Pop-Genre. Unsere musikalischen Vorbilder sind Greenday, Nirvana, Bon Jovi und Deep Purple.

Anna ist unser neue Sängerin und erst seit diesem Sommer mit dabei. Eine zweite Leadsängerin oder einen Sänger suchen wir noch zur Unterstützung. Die Gitarristen Simon und Nils, der Bassist Lukas sowie Merlin am Schlagzeug spielen schon seit 2016 zusammen.

 

 

CROOKED POETS

Wir sind eine aufkeimende Metalband aus Remscheid und suchen noch fähige Mitstreiter im Kampf um gute Musik! Unser Genre geht in die Richtung Thrashmetal/Metalcore (Bandorientierungen sind Trivium, Bullet for my Valentine u.ä.). Zur Zeit haben wir einen Sänger, einen sehr guten Gitarristen, einen guten Drummer und einen Zweitvocalisten (vorwiegend Screamer). Wir sind noch auf der Suche nach einem Bassisten, der sein Handwerk beherrscht und einem Rhythmusgitarristen für fetzige Riffs. Unser Ziel ist, eigene Songs zu kreieren und etwas zu erleben, raus zu kommen, einfach geile Mukke zu machen!

 

 

THE CUBE  – Schülerband unterwegs ins  Profi-Lager…

Sie befinden sich auf dem großen Sprung: Amateurfestivals haben sie in Serie für sich entschieden. Ihre Fangemeinde wächst stetig. Gerade haben sie ihre erste professionelle CD auf einer großen Release-Party im LCB präsentiert – dort, wo alle Wuppertaler Bands aufgetreten sind, die klare Ziele verfolgen und den ‚Kick‘ suchen, der sie nach vorn bringt… Sie sind in der bergischen Musikszene ein Highlight – und mit ihrem Remscheider Gitarristen sind sie natürlich beim Newcomerbandfestival unverzichtbar.

 

 

SYVATION

2 Mädchen, 2 Jungen. Alle aus Remscheid, aber auf verschiedenen Schulen. Und trotzdem eine echte Schülerband. Johanna, die Sängerin, ist auf dem RöGy. Lucas, der Gitarrist, geht zur Sophie Scholl. Felix (Bassist) lernt bei Albert Schweizer und Lisa-Maria trommelt wiederum bei Sophie Scholl. Alle zusammen bilden ein rockiges Glücks-Kleeblatt, welches harte Gitarrenriffs und wummernde Bässe als Markenzeichen hat, die Frauenquote einhält und sich u.a. an Vorblidern wie den Scorpions, Rise Against und Disturbed orientiert. Die Altersspanne geht von 15 bis  18, sehr jung sind sie und stürmen voller Energie auf die Bühne des 4. Remscheider Newcomerband-Festivals am 24. November im ‚Kultshock‘ an der Stockder Straße.

 

 

Maymo42

Ich bin Maymo42, unter dem Namen findet man mich auch in Facebook, wo viele Sachen zu hören sind. Ich bin 25 und mache seit mehreren Jahren Rap. Zurzeit arbeite ich an meinem Album „Einsamer Wolf“. Live werde ich einige Sachen davon spielen es wird brennen, wenn ich die Bühne betrete.

 

 

Bars4Beats

4 junge Talente aus Lennep, die sich entschlossen haben, beim 4. Remscheider Newcomerband-Festival am 24. November im ‚Kultshock‘ ihren ersten großen Auftritt zu wagen! Ihre musikalischen Vorbilder sind Bands wie ‚Green Day‘ und ‚The White Stripes‘. Seit einem Jahr arbeiten sie am Röntgen Gymnasium an ihrem musikalischen Profil und sammelten erste Bühnenerfahrung im Rahmen von Schulveranstaltungen und beim Kinder- und Jugendtag in Lennep. Leana singt, Finn1 ist Gitarrist, Julius ist Drummer und Finn2 bedient die Tasten. Einen Bassisten suchen sie noch.

 

Jeyleek – die junge Musikerin aus Solingen hat kreativ aus ihren Anfangsbuchstaben einen Künstlernamen gebastelt: J L K

Ihren ersten Konzerten folgte ein nicht enden wollender Applaus – niemand mochte es glauben, dass J L K auf der Gitarre ohne hinzuschauen Fingerpicking beherrscht.

Mal eben so, als wäre nichts dabei, Und dann gleichzeitig ihre eigenen Lieder singt, und das mit einer solchen Klarheit und Ausdrucksstärke, dass auch erfahrene Musiker

es nicht für möglich halten. Jeyleek ist vom Geheimtipp zur jungen und gleichzeitig professionellen Interpretin avanciert und erhält immer mehr Einladungen.

Nun wird sie beim 5. Remscheider Newcomerband-Festival überzeugen! Welcome, Miss J L K!

 

 

The Basquiats

Vom Ätna ins Bergische Land – The Basquiats haben in Remscheid ihre neue Homebase

Das 5. Newcomerband-Festival findet Ende November statt. Junge Bands, Rapper und Singer-Songwriter

stehen in den Startlöchern. Die Szene ist in Bewegung, das Organisationsteam der Welle, des Rockprojekts

und der Sparkasse haben die ersten Bewerbungen auf dem Tisch. Dass es in Remscheid eine junge Rockband

aus Sizilien gibt, war die große Überraschung. Die 5 nennen sich ‚The Basquiats‘, sie markieren die Affinität

zur Pop-/Graffiti-Kunst des aus Haiti stammenden US-Malers, der ähnlich wie Andy Warhol enge Verbindungen

zur Musikszene hatte. Am 24. November werden sie die Bühne des Kultshock rocken.

The Basquiats, das sind Frontmann Mario Ferrara und die Gitarristen Dario Galesi und Adriano Cirrone, Danilo Ficicchia spielt

Drums und Alessio Dragotta den Bass. In dieser Besetzung bestehen sie seit 2 Jahren, haben 2018 ihr erstes CD-Album ‚Blinding

Lights‘ veröffentlicht. Die italienische Fachpresse schreibt begeistert: Diese Band kennzeichnet ‚Kraft und Entschiedenheit‘, wie man sie heute oft vermisst, das ‚heilige Feuer des Rock‘ belebt die Basquiats und sie überwinden jede Mauer, die sich ihnen entgegenstallt.

Mit ihrem gewaltigen Sound entfachen sie einen Gewittersturm und greifen Mittelmäßigkeit und  Halbherzigkeit an. Ihr Musikvideo

‚Jackals in disguise‘ (verkleidete Schakale) ist von besonderer Machart, statt Menschen agieren Holzpuppen und die Maschinerie des

Krieges wird entlarvt. ‚Energie‘ und  ‚Power‘ kennzeichnen den Musikstil der Neu-Remscheider, die hier mit offenen Armen

empfangen werden und unserer Musikszene einen kräftigen ‚Kick‘ geben werden. Rock City Remscheid, 5 Jahre Newcomer- Band-Festival. Vernetzt nicht nur im Bergischen Land, sondern auch international.

 

 

 

 

LUCA SCALICE

ein junger italienische Sänger und Komponist, kommt aus dem Städtchen Iglesias in Sardinien. Hier haben bereits die Römer wertvolle Mineralien und Erze abgebaut. Und hier hat LUCA sich auf die musikalische ‚Goldsuche‘ begeben – er ist Autor harmonischer Lieder in seiner Muttersprache und steht in der Tradition der ‚Cantautori Italiani‘, der italienischen Rockpoeten. Deren Musik hat ihn schon in jungen Jahren beeindruckt und er ist mit dem Repertoire des legendären Fabrizio di Andrè vertraut, kennt und interpretiert dessen Werke ebenso wie Lieder von Lucio Battisti, Adriano Celentano, Francesco Guccini und der ‚Nomadi‘.Glanzlichter der italienischen und europäischen Popmusik, weit mehr als Pop und Schlager.

 

 

 

Cyrill und Maybe

rappen seit 3 ½ Jahren auf Deutsch, häufig zusammen mit anderen jungen Musikern. Ihre Werke veröffentlichen sie über youtube und spotify. Live sind sie anzutreffen bei lokalen Events wie ‚Nacht der Jugendkultur‘ (LCB – Live Club Barmen), beim ‚Schüler-Rockfestival‘ (Uni-Halle Wuppertal), In Clubs und bei Stadtteilfesten. Aktuell schreiben sie auf Einladung der Else-Lasker-Schüler-Gesellschaft einen Beitrag zum 150. Geburtstag der Lyrikerin 2019.

 

Ihre musikalische Arbeit beschreiben sie so: „Die Attituden der ‚angesagten‘ Rapper imitieren wir nicht, wir sind auf der Suche nach einem Gegenstrom, wollen Klarheit schaffen, eine Sprache entwickeln, die unser Lebensgefühl treffen kann. Zusammen mit anderen Musikern möchten wir neue kreative Formen erproben. Unsere ästhetischen Visionen verdeutlichen. Bilder/Filmszenen sehen wir als wichtige Ergänzung, wir haben deshalb schon zig Videoclips hochgeladen.“

 

 

 

The Notorious $elfmad3


Ich habe vor 3 Jahren angefangen zu Rappen und meine Leidenschaft dafür entdeckt. Meine Texte sind geprägt mit Gefühlen und Geschehnissen aus meinem Leben. Ich mache die Musik in erster Linie für mich und Menschen, die weiter gehen wollen. -$elfmad3