30 Jahre ‚Rockprojekt‘ – ein Blick zurück und ein Versuch der aktuellen Standortbestimmung<

Am 27. April 2014 wählte díe Mitgliederversammlung des Ronsdorfer Rockprojekt e.V. einen neuen Vorstand und beschloss außerdem, den traditionsreichen Verein fortan unter dem Namen ‚Rockprojekt Wuppertal e.V.‘ weiterzuführen. Das Amtsgericht Wuppertal hat diese Änderung im Vereinsregister beurkundet. Mit der neuen Bezeichnung soll der weit über den Ortsteil Ronsdorf hinausreichende Wirkungskreis der Jugend- und Kulturarbeit deutlich werden. Bereits seit 28 Jahren organisieren wir das Wuppertaler Schülerrockfestival und planen Konzertreisen in der ganzen Welt.

Der neu gewählte Vorstand besteht aus Gründungsmitglied Kalle Waldinger (= Vorsitzender), Siegfried Hennicke (2. Vorsitzender), Maria Heidermann (Öffentlichkeitsarbeit), Lukas Hamann (Finanzen) und Jakob Kutter (Jugendbetreuer). Kassenprüfer sind Dominik Bonnard sowie Wilfried Klinke.
Im Jugendring Wuppertal vertreten Pascal Jahn und Sascha Thomas den Verein.

Nach 3 Jahren schied Björn Krüger als Geschäftsführer aus. Der viel zu geringe städtische Organisationskosten-Zuschuss ermöglicht die Finanzierung eines ‚Minijobs‘ einfach nicht. Björn Krüger hat mit großem Engagement die Bandauswahl für das Schülerrockfestival übernommen, Castíngs und Coachings durchgeführt, das eng gestrickte Festivalprogramm dramaturgisch geschickt ausgearbeitet und die jungen Bands aufgrund seiner enormen Musikalität und sozialen Kompetenz gefördert. Für den Verein konnte er Sponsoren gewinnen und er managte auch größere Jugendkulturprojekte. In schwierigen Situationen blieb er ruhig und fand gemeinsam mit dem Rockprojekt-Vorstand und den erfahrenen Helferteams stets die passende Lösung. Durch Björn Krügers Kontakte zur professionellen Musikszene konnten bekannte Musiker wie Axel Bosse und David Pfeffer für einen Auftritt in der UNI-Halle gewonnen werden. Auch wenn Björn Krüger nun nicht mehr fest beim Rockprojekt Wuppertal e.V. angestellt ist, bleibt seine Fachkompetenz und seine kreative Energie der Wuppertaler Musikszene erhalten, ist er doch maßgeblich beteiligt bei Projekten anderer Träger, die wiederum junge Musiker fördern. Aktuell wurde das von Björn Krüger geleitete ‚European Poetry Orchestra‘ beim Konzert im LCB frenetisch gefeiert. Der Vorstand des Rockprojekt Wuppertal e.V. dankt Björn Krüger für sein Engagement und seine verlässliche Arbeit.
Auf der Agenda des Vereins stehen die Planungen für das 29. und das 30. Schülerrockfestival, eine Festschrift/Dokumentation ist in Arbeit. Die Webseiten und die Facebook-Präsenz erfahren einen Relaunch. Clubkonzerte, Festivals, Auslandstourneen sowie Tonträger- und DVD-Produktionen bieten der jungen Musikszene viele Erfahrungs- und Entfaltungsmöglichkeiten. Neue Partner werden ins Boot geholt, Vernetzung und Verknüpfung sorgen für Austausch und Ideen-Input. „Winds of Change“ – Die Hymne der Scorpions steht für Optimismus und vorausschauende Energie. Viele neue Vereinsmitglieder belegen, dass dieses Motto stimmig gewählt ist…

Kalle Waldinger
Vorsitzender